Dieses Forum ist inaktiv und wird nicht mehr gepflegt! Bitte benutzt das neue Forum unter https://akustik-ultimate.de/forum
[b][/b]
[s][/s]
[i][/i]
[line]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[small][/small]
[big][/big]
[spoiler={{name}}][/spoiler]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[mail={{a}}][/mail]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
[table][/table]
[tr][/tr]
[td][/td]
AL/PK-Lehrer
Beiträge: 23 | Punkte: 31 | Zuletzt Online: 06.11.2018
Wohnort
Lübeck
Registriert am:
08.09.2012
Geschlecht
männlich
Titel
keine Angabe
Lübeck Klasse
99.U
    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Umschulung zum/ zur Berufsschullehrer/in" geschrieben. 25.07.2016

      Hallo OhrAkel,

      es ist sicherlich kein Geheimnis, dass für das Lehramt an Berufsschulen ein abgeschlossenes Hochschulstudium erforderlich ist. Alles weitere jedoch ist viel zu sehr von den konkreten Rahmenbedingungen, den fachlichen Qualifikationen des Bewerbers und dem situativen Bedarf abhängig, um an dieser Stelle eine verallgemeinernde Aussage treffen zu können! Das letzte Wort dazu hat die Landesregierung - im Einvernehmen mit der Schulleitung.

      Viele Grüße aus Lübeck

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Verkürzung" geschrieben. 17.03.2015

      Hallo aus Lübeck,
      kann den Vorrednern nur zustimmen. Ich empfehle die Abklärung fehlender Unterrichtsmaterialien im Telefonat mit Ihren Lehrkräften. Üblicherweise richten Sie die Anfrage an das Sekretariat der Landesberufsschule mit der Bitte um Rückruf des Klassenlehrers. Um das ganze zu verkürzen bzw. nicht so viele Personen zu involvieren, biete ich Ihnen auch an, die Verbindungen herzustellen. Ihre Lehrkräfte haben genauen Überblick über Ihren Wissensstand und das, was Ihnen noch fehlt für die Prüfung und könnten Unterlagen gegebenenfalls bereitstellen. Es ist allerdings nicht deren Pflicht, ebensowenig wie die Aufgabe, Ihnen diese Unterlagen per Post zukommen zu lassen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die benötigten Lernunterlagen zu erhalten. Eventuell kennen Sie einen Schüler, der gerade einen Block hier absolviert? Sie können gerne Kontakt mit mir aufnehmen.
      Viele Grüße!

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Suche: Simulations-Version Aurical!" geschrieben. 29.06.2014

      Fragen Sie bitte einmal bei anderen Schülern an, ich erhalte nach wie vor positive Rückmeldungen, dass die Datei einwandfrei installierbar ist, auch bei neuen Windows-Betriebssystemen. Ansonsten dürfen Sie auch Lehrkräfte ansprechen.

      Auch für die Messbox gibt es eine Software, diese wird ebenso im Schülerlaufwerk bereitgestellt.

      Viel Erfolg!

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Gesellenprüfung Theoretisch" geschrieben. 05.05.2014

      Nein, es ist nicht notwendig, ein Hörgeräteprogramm für die theoretische Prüfung vorzuhalten, da keine praktische Beratung durchgeführt wird, sondern nur eine schriftliche Prüfung (Fragen zu vorgegebenen Hörsystemen).

      Dennoch sollte ein passendes Programm zeitig zusammengestellt sein, um dieses "verinnerlichen" zu können und um es für die Prüfung souverän zu beherrschen (jeweilige Kenndaten, Features und Funktion der Features erläutern können, spezifische Software-Einstellungen über NOAH zeigen können, passende Wahl kompatibler Ex-Hörer, Zubehör uvm.). Dafür braucht es Zeit und Übung.

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "FSJ als Akustiker in Cajamarca, Peru " geschrieben. 03.05.2014

      Ein großartiges Hör-Projekt, ich durfte zwei Beteiligte und einem Bericht im Hörsaal der Akademie erleben. Stark beeindruckt hat mich die Begeisterung, Freude und zugleich die Bescheidenheit, Zielstrebigkeit, Überzeugung und Beharrlichkeit, mit der das Projekt weiter entwickelt und vorangetrieben wird. Alles Gute aus Lübeck!

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "FRAGE: Ablauf bei Prüfungswiederholung" geschrieben. 02.05.2014

      Hallo und willkommen zur zweiten Runde,
      sollten Sie eine Frage haben, die Ihnen das Sekretariat der Landesberufsschule (und ggf. Frau Kummernuss oder der Servicepoint) nicht beantworten kann, dürfen Sie gerne schreiben. Meinem Erfahrungen nach nehmen die Wiederholer am Unterricht einer einzigen Klasse (irgendeiner im 8. Kurs) über den gesamten Block teil - aber offenbar nur in den Fächern, die es zu bestehen gilt.
      Viel Erfolg!

      Update 05.05.2014:
      Die Wiederholer im 8. Block haben eine bestimmte Mindestzahl an Unterrichtsstunden Anwesenheitspflicht pro Woche. Einerseits besuchen sie in der Stammklasse, der sie zugeteilt sind, verpflichtend den Unterricht in den Fächern, die es noch zu bestehen gilt. Andererseits dürfen sie außerhalb dieser Stunden auch den Unterricht in anderen Klassen nach freier Wahl besuchen, um sich noch fitter zu machen in den zu bestehenden Fächern. Wäre prüfungstechnisch wenig sinnvoll, in bereits bestandenen Fächern in der Stammklasse den Unterricht nochmal zu besuchen, auch wenn dies erlaubt ist.

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Zwischenprüfung praktisch TA und SA" geschrieben. 01.05.2014

      Die Landesberufsschule für Hörgeräteakustiker stellt für alle Prüflinge seit einiger Zeit verschiedene Dateien des Prüfungsaudiometers und der Prüfungsmessbox zur Verfügung. So kann man nach der Installation mit den Oberflächen üben.

      Die kostenfreien Dateien sind auf Windows schnell installierbar. Es stehen entsprechend mehrere Versionen zur Auswahl. Allerdings sind die Dateien nicht mit dem Mac kompatibel. Die Software-Pakete liegen im Schülerlaufwerk zum Download bereit.

      Viel Erfolg!

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Prüfungstipps 2014" geschrieben. 01.05.2014

      ... hier noch ein paar erfolgreiche Strategien:

      - Gerüchte und Ängste nüchtern in Frage stellen und unmittelbar mit schulischen Ansprechpartnern abklären.
      - Übersicht gewinnen, was zu tun ist und welche Zeit dafür zur Verfügung steht: Zeit- und Stoffverteilungsplanung machen.
      - Lernen in "Wohlfühlgruppen".
      - Mit zunehmendem Prüfungsstress reduziert sich die kognitive Leistungsfähigkeit des Gehirns durch Verlagerung in einen "niedrigeren" Bereich und eingeschränke Wahrnehmung ("Tunnelblick").
      Trotz Prüfungsstress ist Wissen abrufbar...
      a) wenn es nicht nur theoretisch gepaukt, sondern auch berufspraktisch und lebendig vernetzt wird (z.B. mit echten Fällen, Personen, Kunden, kurzen Geschichten),
      b) durch einfache und witzige, prägnante Eselsbrücken, die es auf den Punkt bringen (möglichst ungewöhnlich und skurril, das unterstützt die Merkfähigkeit),
      c) durch Visualisierung/ Verbildlichung (Skizzen, Zeichnungen, individueller Einsatz von Farben, auch Ton und Klang) und bevorzugte Nutzung eigener, selbst erstellter Unterlagen gegenüber "Fremdunterlagen" (z.B. Mitschriften anderer),
      d) durch stetige Wiederholung bis zum Automatismus ... d.h. ohne bewusst darüber nachdenken zu müssen,
      e) durch Beibehaltung von bisher praktizierten Routinen, d.h. kurz vor der Prüfung keine grundsätzlichen Änderungen mehr oder alles anders machen wollen (Beispiel: Abformung, Vertäubung).

      :-) Humor nicht vergessen...
      Viel Erfolg!


      [[File:Bitte la?cheln.JPG|none|auto]]

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "welche word version für Geschäftsbrief" geschrieben. 12.04.2014

      Von einem BW-Lehrer kommt folgende Antwort dazu: (Stand: 2014-04-12)
      "Es können beide Versionen benutzt werden. Sowohl Word 2003 als auch Word 2013 sind auf den Rechner installiert."

      Viel Erfolg bei der Prüfung!

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Geschichte der Hörakustik von Rainer Hüls" geschrieben. 06.11.2013

      Hallo Bierbaron,

      das Buch liegt bereit für Sie (LBS im Lehrerzimmer E-Gebäude in meinem Fach, gegebenenfalls kann es Ihnen auch ein Kollege aushändigen),
      Gruß JB

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Geschichte der Hörakustik von Rainer Hüls" geschrieben. 03.11.2013

      Hallo Bierbaron,

      ist die Anfrage noch aktuell? Könnte ein Exemplar verleihen, da ich mir das Werk seinerzeit zugelegt habe. Herr Hüls hätte gerne damals noch mehr über den amerikanischen Markt und seine Geschichte geschrieben, ein Schwerpunkt der Darstellung bildet die deutsche Geschichte. Ich empfehle in Einzelfragen den Autoren selbst zu kontaktieren.

      Grüße
      Jochen Betzer

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "FSJ als Akustiker in Cajamarca, Peru " geschrieben. 22.06.2013

      Hallo OhrAkel,

      das ist eine Verwechslung, die LBS war nicht auf der Special Olympics präsent. Aber das Hörscreening hat vermutlich die FGH durchgeführt (Fördergemeinschaft Gutes Hören http://www.fgh-info.de/).
      Die FGH besitzt nämlich Hörmobile und bietet öffentlich Hörtests an. In der Hotline 0800 360 9 360 gibt es Auskunft über geplante Termine.

      Grüße aus Lübeck

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Widex Menu (Oktober 2012)" geschrieben. 07.12.2012

      Die Upgrade-Möglichkeit macht vor allem einem mit "Kassengeräten" versorgten Kunden nachträglich den Weg frei für eine höherwertige Versorgung, das finde ich psychologisch und im Hinblick auf die technisch-audiologische Versorgung gut. Kunden überblicken am Anfang (Erstversorgung) häufig nicht die Tragweite ihrer Entscheidung für ein bestimmtes Hörsystem. Eine vorschnell gefasste Festlegung auf günstigere Hörsysteme bzw. "Kassengeräte" lässt sich nun zum Wohle des Versorgten revidieren. Die Upgrade-Möglichkeit gibt dem Versicherten mehr Sicherheit.

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Features - Ein Erklärungsversuch auf Prüfungsniveau (Letztes Update 27.4.15: Venture)" geschrieben. 05.12.2012

      Hallo,

      eine Anmerkung zum Feature "SoundRecover"

      In der internationalen Literatur werden entsprechende Verfahrensweisen allgemein als "frequency lowering" oder "frequency shifting" bezeichnet. Übersetzungsversuch ins Deutsche: Frequenzerniedrigung (f. lowering), Frequenzverschiebung (f. shifting). Unterschieden wird a) nicht-lineare Frequenzkompression und b) lineare Frequenztransposition. Eine kürzlich von Frau Prof. Limberger (FH Aalen) durchgeführte Studie zeigt, dass Probanden keine der beiden Technologien (linear oder nicht-linear) eindeutig bevorzugen. Dies gilt auch im Hinblick auf Sprachverständlichkeit. Die Studie wird weiter fortgeführt.

      VG

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "Äquivalenter Recruitment- Test" geschrieben. 05.12.2012

      Hallo,

      der einzige Test, der tatsächlich auch das Recruitment untersucht, ist der Fowler-Test. Er wird daher als echter Recruitment-Test bezeichnet. Andere überschwellige Tests prüfen das Recruitment nur indirekt (z.B. Lüscher-Test, SISI-Test, Langenbecksche Geräuschaudiometrie) und gelten daher als recruitment-äquivalente Tests. SISI und Lüscher-Test beziehen sich auf Pegelunterschiedsschwellen (in der wissenschaftlichen Literatur als Intensity Difference Limen bezeichnet, d.h. Intensitätsunterschiedsschwelle), die Langenbecksche Geräuschaudiometrie ermittelt die Mithörschwelle.

      Interessanterweise wurde die Langenbecksche Geräuschaudiometrie vor einiger Zeit von Prof. Moore (Cambridge) aufgegriffen, um ein ganz anderes audiologisches Phänomen zu testen: das Vorliegen von dead regions (tote Regionen in der Cochlea). Der Test erlebt derzeit als "TEN-Test" ein Revival. TEN= Threshold Equalizing Noise; gemeint ist die Mithörschwelle. Nach Prof. Moore liefert sie einen Hinweis, ob eine dead region vorliegen könnte. Allerdings relativiert Prof. Kießling (Gießen) die Zuverlässigkeit der Mithörschwelle als audiologischer Marker für dead regions. Die Testergebnisse seien in weniger als 80% der Fälle korrekt.

      Viele Grüße

      zum TEN-Test
      http://www.hearingreview.com/practice-ma...-the-tenhl-test

    • AL/PK-Lehrer hat einen neuen Beitrag "EUHA 2012 Spekulationsthread" geschrieben. 22.10.2012

      Vorgestellt wird der 3-D-Gehörgangsscanner von Lantos Technologies, aber das ist keine Spekulation, sondern ein angemeldeter Stand (D-6). Spekulation ist, wie der Scanner wohl angenommen wird, wie genau er arbeiten kann, was er kostet und inwieweit er die Branche verändert.
      http://www.lantostechnologies.com/

Empfänger
AL/PK-Lehrer
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen